Kindergarten….Die Püppi ist eingewöhnt…

Die Püppi ist eingewöhnt aber so was von. Sie geht sowas von gerne dorthin. So manchmal habe Ich echt Schwierigkeiten nach Hause zu bekommen 🙂 Wenn Sie morgens in die Gruppe kommt hängt sie Ihr Namensschild auf.Dann wird gefrühstückt. Letzte Woche Mittwoch startete das gemeinsame Frühstück was alle 14 Tage stattfindet und von der Gruppe gestaltet wird. Sie hat direkt morgens mitgeholfen Brötchen zu backen. Am Donnerstag war das erste mal Turnen .Auch das machte Sie super mit. Nichts von den motorischen Problemen die sie als Baby hatte. Freitags hatte Sie ein ein glitzer Herz auf dem Pulli kleben. Sie war sowas von Stolz. Den das bekommen die Kinder als positive Verstärke wenn Sie etwas gut gemacht haben. Sie hatte zusammen mit einer Erzieherin Ihren Steckbrief gemacht. Mit Fußabdruck, Foto, Größe, Name wo spiele ich gerne ,und einem Lied. Das hängt in der Garderobe und jeden Morgen und Mittag zeigt Sie es mir voller Stolz. Mittlerweile kann sie die meisten Kinder mit Namen benennen. Sie ist richtig selbstständig geworden. Sie ist immer noch eine kleine Fressraupe und die Erzieher wundern Sich immer wo Sie das lässt. Ihr Bruder dagegen ist beim Essen sehr wählerisch und mäkelt gerne rum . Manchmal isst Sie einfach sein Essen auf damit er mit nach draußen kann.Immer noch nennt Sie ihren Bruder nicht beim Namen sondern Schreit „Buuuuudddder kommmm jetzt los“. Einen dicken Kopf hat sie immer noch und Ich glaube den behält Sie auch. Wenn Ich sie abhole muss Ich Sie des öfteren einfangen. Da wir an einer großen Strasse entlang laufen müssen, kommt es vor das Sie laut stark und theatralisch weint weil Sie an die Hand muss das aber absolut nicht möchte. Ich vermeide schon den Weg in den drogerieMarkt ,da findet man Sie wenn es nicht nicht nach ihrer Nase geht,sie nicht mehr spielen kann ,weil Ich einfach fertig bin und nicht bis Ladenschluss dort bleiben will , schreiend und strampelnd auf der Erde liegen.Ausdauer hat Sie. Oh ja. Im Kindergarten setzt Sie sich auch durch, zumindest versucht Sie es. Wenn Ich schon hören „Frau W. haben Sie einen Moment “ weiß ich schon was Sache ist. Sie hat was gegen Brillen die werden runtergerissen. Es ist ihr jedes Mittel recht ihren Willen durchzusetzen . Andererseits ist Sie aber sehr fürsorglich.Wenn ein anderes Kind weint macht Sie immer „EI“ und tröstet es. Sie hat mehrer feste Spielpartner und schaut morgens Ausschau nach ihnen. Ihr Bruder ist für Sie kein fester Spielpartner dennoch achten die beiden sehr aufeinander und er berichtet mir von ihrem Tag.Was es zu essen gab. Wo Sie nachmittags gespielt haben. Eine Rund rum gute Situation.So kann Ich unbesorgt arbeiten gehen.

0 Gedanken zu „Kindergarten….Die Püppi ist eingewöhnt…

    • mamavomkleinenmucki sagt:

      Ja das ist Sie. Nein Die beiden sind in unterschiedlichen Gruppen. Sie ist i. Der u3 Gruppe. Wir wollten auch nicht das die beiden in einer Gruppe sind.Jeder soll seine eigene Gruppe haben.Im Nachmittags Bereich sind alles Kinder in einer Gruppe. Das ist schon OK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.