Wochenrückblick 5/2018

Diese Woche war eher unspektakulär. Montag brachte der Mann die Kinder in Schule und Kindergarten. Nach der Arbeit ging es direkt nach Hause. Dort aß ich Mittag. Anschließend übte ich mit dem Großen Lesen und Schreiben. Abends ging es zum Sport.

Am Dienstag holte ich die Kinder ab. Der Mann nahm die Kleine Mit zur Team Sitzung. Ich arbeitete mit dem Großen Lesen und Schreiben nach. Dann ging es ein Paket wegbringrn. Da es endlich mal Nicht Regnete sondern die Sonne schien ging es noch in die Bücherei Bücher und CDs ausleihen.
Am Mittwoch arbeitete ich lange. Ich hatte Teamsitzung und war sehr spät zu Hause.
Am Donnerstag holte ich die Kinder ab und zuhause verbrachten wir einen Ruhigen Nachmittag.
Am Freitag holte ich die Püppi direkt nach der Arbeit vom Kindergarten ab. Dann lieferte Ich sie Zuhause ab und brachte den Großen sein Schwimmzeug und Sitz in die Ogs. Er hatte sich zum Spielen verabredet und konnte morgens nicht alles tragen. Ich und die Püppi spielen. Bis sie sich in ihr Zimmer verzieht und ihre Kuschel Roswitha holt sich in meinen Arm Kuschelt und einschläft.

Ich schreibe Derweilen mit der Freundin. Ich wecke sie und mache sie fertig damit es zum Schwimmen geht. Dort sammeln wir nach dem Schwimmen den Großen ein. Der hatte einen tollen Nachmittag bei seinem Freund. Wie holen Pommes von der Pommes Bude. Die Kinder stürzen sich drauf. Ich wasche der Püppi die Haare unter protest. Da sie aber beim Schwimmen war und sie dort nicht Duschen und Haare waschen hinbekommt muss das jetzt sein. Nach gejammere Geht es für sie uns Bett. Den Großen lese ich noch Polly Schlottermotz vor. Dann gehts auch für ihn und Bett. Ich gucke ein bisschen Fernsehen wo ich mal wieder einschlafe.

Am Samstag schlafen wir alle lange. Der Große will Brötchen holen. OK. 🤗 Nach einem Leckeren Frühstück starten wir. Ich schicke die Kinder nach oben und Räume und putzen die untere Etage auf. Die Kleine möchte wieder den Schreibtisch in ihr Zimmer. Also räumen wir alles um. Dann mache ich unseren Essenplan und es geht einkaufen. Abends gucken der Mann und ich einen Film.

Am Sonntag Frühstücken wir ausgiebig. Ansonsten ist der Tag so entspannt und Friedlich. Herrlich. Ich kann sogar mein Buch zuende lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.