1000 Fragen an dich selbst #13

Tausend Fragen an dich selbst #13

1000 Fragen an mich selbst #13

241: Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen? Nein ich glaube nicht.

242: Bist du nach etwas süchtig? Ja nach Kaffee. Ohne Kaffee kann ich nicht.
243: Wessen Tod hat dich am meisten berührt? Der Tod meiner Oma. Ich bin quasi bei Meinen Großeltern aufgewachsen. Ihr Tod hat mich tief getroffen.
244: Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten? Sie kam, sah und siegte. Da sie den Kaffee fand.
245: In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest? Ich bin Mutter.
246: Wann muss man eine Beziehung beenden? Ich hoffe das es nie passiert.
247: Wie wichtig ist dir deine Arbeit? Sehr wichtig. Ich brauche Sie des Geldes wegen. Außerdem will ich nicht nur Rum sitzen und Die Hausfrau und Mutter sein.
248:Was würdest du gern gut beherrschen? Das Gitarre spielen.
249: Glaubst du, dass Geld glücklich macht? In gewisser Weise schon. Es läßt einen jedenfalls um einiges Sorgenfreies Leben.
250: Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden? Auch wenn es komisch Klingt. Ja. Wir sind wie Feuer Und Wasser. Und dennoch ist er mein Bester Freund. Ich liebe seine Macken an Ihm. Und keiner kennt mich so gut wie er.
251: In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut? Sportart…. Sehr komisch…
252: Heuchelst du häufig Interesse? Nein wenn ich mich für etwas Interessiere meine Ich es ernst.
253: Kannst du gut Geschichten erzählen? Ja kann ich hab und die Kinder finden sie immer toll und glauben sie.
254: Wem gönnst du nur das Allerbeste? Meiner besten Freundin.
255: Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst? So einiges…
256: Kannst du dich gut ablenken? Nein. Leider absolut nicht.
257: In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten? In Leggings und Turnschuhen.
258: Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde? Krankheit.
259: Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören? Nein.
260: Wer nervt dich gelegentlich? Ich muss sagen ich bin sehr schnell genervt. Mittlerweile atme ich tief durch und versuche es zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.